Radio- und Fernsehstudio SRF

Dienstag, 24. September, 18.30 Uhr


im Meret Oppenheim Hochhaus (MOH), Eingang Güterstrasse bei
der Tramhaltestelle 16, Bahnhof SBB Süd


Mitte Mai 2019 haben die Mitarbeitenden von Schweizer Radio & Fernsehen Kultur
wie die Online-Redaktionen ihre Zelte im MOH aufgeschlagen und produzieren
seither die Sendungen aus dem SRF-Studio am Meret Oppenheim Platz beim
Bahnhof SBB Süd.
Insgesamt 300 Radio- und Fernsehschaffende arbeiten in den Räumen auf drei
Stockwerken. Die Arbeitsplätze sind open space, also ohne Trennwände frei
angeordnet. Im Innern liegen die Sendestudios. Auch das Regionaljournal Basel
sendet aus dem MOH.
Der Umzug vom Radiostudio Basel auf dem Bruderholz ins MOH gelang auf Anhieb.
Zumal langjährige Mitarbeitende mögen dem gemütlichen Studio und seinem
Personalrestaurant nachtrauern. Doch eine Mehrheit hat sich in den neuen MOH-
Räumen gut eingelebt.
Nach der Vorführung zweier Videos im Auditorium besichtigen wir beim Rundgang
die Räumlichkeiten samt dem Hörspielstudio und können uns ein Bild machen von
der neuen Arbeitswelt der medialen Kulturschaffenden.
Der Präsident der SRG Region Basel, Niggi Ullrich, wird uns die kulturpolitische
Bedeutung des Umzugs vom Bruderholz ins MOH erläutern und von den Neubauten
berichten, die am bisherigen Studiostandort an der Novarastrasse entstehen werden.

Für die Teilnahme an der Führung des SRF-Studios ist eine persönliche Anmeldung
unerlässlich. Die Anzahl ist beschränkt!
Anmeldung an info@baseldurchzug.ch; Anmeldeschluss: 20.09.2019.

Anschliessend sind Sie herzlich zu einem Umtrunk eingeladen.

Mit herzlichen Grüssen
Der Vorstand Basel Durchzug: Manuela Eichenberger (Präsidentin),
André Baltensperger, Jürg Erni, Thomas Rabenschlag, Margrit Schmid, Raeto Studer


Mit freundlicher Unterstützung von